Die Regeln für die Kitesurfgebiete vor Cuxhaven

 

Zu Eurer eigenen Sicherheit und damit wir auch weiterhin unseren Sport im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer (UNESCOWeltnaturerbe Wattenmeer) ausüben könnt ohne die Natur zu stören, bitten wir folgende Regeln zu beachten:

  • Kitet bitte nur innerhalb der ausgewiesenen Kitesurfzonen.
  • In unmittelbarer Nähe zu den Kitesurfzonen, im Bereich der Strände, befinden sich Badezonen, die auf keinen Fall befahren werden dürfen, um die Sicherheit unserer Badegäste, besonders der Familien mit Kindern, zu gewährleisten.Jegliches Verlassen der Kitesurfzonen ist strengstens verboten, da es ein widerrechtliches Befahren der Nationalpark-Flächen bedeutet. Zuwiderhandlungen werden  verfolgt; zudem erteilt die Stadt Cuxhaven ein Platzverbot für beide Kitesurfzonen.
  • Im Bereich des Surfreviers Kugelbake beachtet bitte, dass Ihr auf keinen Fall den Leitdamm (Steinwall, der das Fahrwasser vom Wattenmeer trennt) überqueren. Ein Übertreten des Leitdamms oder Schwimmen im Fahrwasser bedeutet akute Lebensgefahr.
  • In unseren beiden Wassersportrevieren besteht eine Surfscheinepflicht für Kite- und Windsurfen, d. h. Ihr benötigt eine entsprechende VDWS-Lizenz
  • Nutzt bitte in Sahlenburg nur die für Kiter ausgeschilderten speziellen Parkplätze, die Euch 3 Stunden vor und nach Hochwasser zur Verfügung stehen.
  • Nehmt bitte Rücksicht auf andere Gäste, die Natur mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt und achtet besonders im Kurteil Sahlenburg auf Reiter und Hunde im Bereich des Strandes.

Flyer der Stadt Cuxhaven zum Thema Kitesurfen an den Spots Sahlenburg und Kugelbake
Kitesurfen-im-Nationalpark-Niedersaechsi
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB